Naturheilpraxis Monika Möller
Therapien

Die Phytotherapie

...ist die Lehre von der Heilpflanzenkunde.

Heilpflanzen

Die Verwendung von Pflanzen und Pflanzenteilen ist eine der ältesten Naturheilverfahren der Welt. In früheren Zeiten kannten sich viele Menschen mit den Inhaltsstoffen oder der Verwendung von Kräutern und Wildpflanzen zur Ernährung oder zur Linderung von Krankheiten aus.

Ein gutes Beispiel ist der Holunder. Heute werden in erster Linie noch die Beeren verwendet. Früher jedoch wuchs der Holunderstrauch in ländlichen Gegenden nicht ohne Grund an jedem Haus oder Hof, da er als "Guter Geist" die Menschen schützen sollte. Auch das Märchen von Frau Holle geht auf den Holunder (= Hollerbusch) zurück, in Anlehnung an die weißen Blüten, die wie Schneeflocken zur Erde rieseln.

Es wurde damals der ganze Strauch verwendet. Die Blüten wurden getrocknet als Tee gegen Erkältungen eingesetzt, wenn eine Schwitzkur erwünscht war. Die Beeren haben aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehaltes auch heute noch eine Bedeutung zur Vorbeugung und werden zu Saft und Gelee verarbeitet, während die rohen Beeren sowie auch die Rinde leicht abführend wirken. Selbst das Holz wurde zum Schnitzen genutzt.

Erst seit es möglich ist, Medikamente in Massen und zu günstigen Preisen chemisch herzustellen, oft auch nach Vorbildern der Natur, ist dieses Heil-Wissen weitestgehend verloren gegangen.

Mittlerweile ist das Interesse an natürlichen Produkten - ohne Nebenwirkungen - jedoch wieder gestiegen und die Phytotherapie erlebt eine Renaissance. Neben der klassischen Verwendung als Tee gibt es viele weitere Einsatzmöglichkeiten. Verschiedene Teemischungen wendet man vor allem akut bei Erkältungs- krankheiten, bei innerlichen Stoffwechselstörungen des Verdauungstraktes aber auch bei Haut- und Gelenkproblemen an.

Auch vorbeugend als Frühjahrskur oder zur Entgiftung der inneren Organe können Kräutertees eingesetzt werden. Weiter verarbeitete Extrakte und Salben nimmt man sowohl für innere als auch äußere Beschwerden und zur Hautpflege sowie in der Aromatherapie.

Wenn Sie eine Behandlung mit pflanzlichen Präparaten wünschen, sprechen Sie mich an.

Hinweis:

Falls Sie darüber hinaus Interesse haben, mehr über Kräuter zu erfahren, diese zu erkennen und vielleicht auch selbst Einige anzupflanzen oder zu sammeln, informieren Sie sich über mein Kursangebot.

 
Nach oben