Naturheilpraxis Monika Möller
Kurse

Selbstversorgung von der Wiese entlang des Küchensees

Nahrungsmittelknappheit und steigende Lebenshaltungskosten, das war vor einigen Jahren kaum ein Thema für uns. Als Alternative und Ergänzung des Speiseplans lassen sich die wildwachsenden Kräuter mit einer Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen nutzen. 


Auf den Wiesenflächen am Küchensee sind zahlreiche geeignete Pflanzen zu finden, die außerdem noch gut schmecken. Einige eignen sich für Pesto oder Salat, andere sind als Teevorrat unter anderem für den kommenden Winter zu nutzen

Im Herbst sind z.B. die Große Klette, Kohldistel, Brennnesseln, der Wiesen- Bärenklau, Gänseblümchen oder Spitzwegerich interessant. Aber auch einige Frühlings-Kräuter treiben noch einmal frische Blätter, die wir verwerten können.


Es wird Wissenswertes über Namensgebung, Standortansprüche, Aussehen und die genaue Bestimmung verschiedener Kräuter vermittelt.

Dabei werden auch Hinweise gegeben, worauf beim Sammeln zu achten ist, um essbare nicht mit giftigen Pflanzen zu verwechseln.



Die Wanderung ist geeignet für Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse oder auch zur Erweiterung und Wiederholung bereits vorhandener Pflanzenkenntnisse Da sich die Pflanzen im Laufe des Jahres stetig wandeln, ist es wichtig, sich diese immer wieder anzuschauen.

Termin:         Mittwoch, 21. September 17.00 bis ca. 19.00 Uhr

Treffpunkt:   Denkmal Reiterstatue gegenüber des Rathauses

                        Anmeldungen bitte bei der VHS Ratzeburg

 
Nach oben