Naturheilpraxis Monika Möller
Kurse

Kräuterbuschen binden in meinem Bauerngarten in Barnitz

Nun ist der Hochsommer da und mit ihm die Erntezeit auf den Feldern und in den Gärten. Eine gute Ernte war früher für die Menschen überlebenswichtig, um über den nächsten Winter zu kommen und so wurde insbesondere die Zeit vom 1.08. dem keltischen Schnitterinnenfest bis zum 15.08. dem Maria Himmelfahrttag des christlichen Glaubens mit vielen Feiertagen und Festen gefeiert.

Ein alter Brauch, von dem mir schon meine Mutter erzählte, ist es, dass die Schulkinder und Frauen bestimmte Kräuter für einen sogenannten Kräuterbuschen gesammelt haben. Dieser wurde feierlich gebunden, gesegnet und dann zuhause aufgehängt.

Damit waren schon die wichtigsten Heilkräuter für den Winter vorhanden wie z.B. Thymian, Salbei, Minze, Lavendel, Kamille, Schafgarbe, Eisenkraut, Frauenmantel, Johanniskraut, Beifuß usw. In der Mitte trohnte die Königskerze.

Diese alten Bräuche haben heute an Bedeutung verloren, es macht aber viel Spaß sich wieder damit zu beschäftigen. Da iin meinem Garten bereits zahlreiche der Heilpflanzen wachsen und blühen, möchte ich hierzu das folgende praktische Seminar anbieten. Weitere Kräuterrituale sollen folgen.




Bitte nur mit Anmeldung wegen einer begrenzten Teilnehmerzahl!!

Mitzubringen:

Eventuell eigene Kräuter, ein Messer


Zeit:              Samstag, 15. August 2020  schon 9.30 bis ca 11.30 Uhr

Treffpunkt:   Garten in Barnitz, Westerauer Str. 9
                       durch den Durchgang hindurch nach hinten in den Garten

Kosten:         20,- € inkl. Materialien

Bitte anmelden unter 04533-209 89 28 oder über das Kontaktformular:Kontakt
 
Nach oben